EPRG: Press Box
Physical Infrastructure

Schneider Electric weitet strategische Partnerschaften im Bereich IT/OT-Konvergenz mit AVEVA, Lenovo und Stratus aus

• Neue Tools, Schulungen und Partnerprogramme eröffnen Partnern aus dem IT-Channel zusätzliche Geschäftsmodelle

RAS - Release Attribute Search
Find press information according to the releases´ relevant data
date: 17.06.20
client: Schneider Electric GmbH
agency: Riba:BusinessTalk
press release type: Strategies
number of characters: 8.019
language options:
attachments: Pictures PDF Files
author: Sascha Hommer
country of origin: Deutschland
customisable: no
further languages possible: no
contact: Thomas Hammermeister
Schneider Electric GmbH

• Die gemeinsam mit AVEVA entwickelten Industrial-Edge-Referenzdesigns unterstützen IT-Lösungsanbieter bei der Bereitstellung von IT-Lösungen für Industrieanwendungen

Schneider Electric weitet strategische Partnerschaften im Bereich IT/OT-Konvergenz mit AVEVA, Lenovo und Stratus ausSchneider Electric, führend in der digitalen Transformation von Energiemanagement und -automatisierung, erweitert seine Partnerschaften im Bereich IT/OT-Konvergenz. Die Kooperation unterstützt Systemhäuser und IT-Lösungsanbieter bei der Bereitstellung von integrierten Edge-Computing-Lösungen für Industrieanwendungen. Zu den Neuerungen zählen unter anderem spezialisierte Referenzdesigns, die gemeinsam mit AVEVA entwickelt wurden und die Server-Lösungen von Lenovo und Stratus integrieren, ein Trainingspfad für Systemintegratoren sowie der Zugriff auf die Exchange Online-Community von Schneider Electric.

„Die Smart Factory wird immer intelligenter. Unsere erweiterten Partnerschaften und neuen Programme für Industrial-Edge-Lösungen ermöglichen es IT-Systemintegratoren, ihre Fachkompetenz zu nutzen und sich zu echten Spezialisten für IT/OT-Konvergenz weiterzuentwickeln", betont Philippe Rambach, Senior Vice President, Industrial Automation, Schneider Electric. „Wir wissen, dass Smart Manufacturing eine beispiellose Welle von IT-Technologien innerhalb von Industrieumgebungen entstehen lässt. In dem Maße, wie Unternehmen KI, robotergestützte Prozessautomatisierung und vieles mehr einsetzen, werden sie auch vermehrt Edge-Computing-Lösungen benötigen, um Latenzzeiten zu reduzieren und einen zuverlässigen Betrieb zu ermöglichen.“

Was ist die Industrial Edge?

Damit die Betreiber von Industrie- und Produktionsanlagen die Vorteile eines hohen Automatisierungsgrades auch nutzen können, können sie sich nicht allein auf Cloud-Technologie verlassen. Um die von KI, HD-Kameras und anderen Industry 4.0-Technologien geforderte Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit zu erreichen, kommen deshalb verstärkt Edge-Infrastrukturen zu Einsatz. Local-Edge-Rechenzentren sind geografisch verteilte IT-Anlagen, die als neue IT-Endpunkte im Netzwerk bereitgestellt werden. In industriellen Umgebungen, wie z. B. einer Produktionsanlage oder einem Verteilzentrum, wird diese Anwendung als "Industrial Edge" bezeichnet. Analysten haben festgestellt, dass Edge-Technologien in diesem Bereich immer wichtiger werden.

„Industrial Edge ist eines der am schnellsten wachsenden Segmente der Industrieautomation und ein Schlüsselfaktor, der die digitale Transformation beeinflusst", so Craig Resnick, Vizepräsident der ARC Advisory Group. „Um eine möglichst kurze Kapitalrendite zu erzielen, müssen Hersteller die Anlagenleistung richtig messen, alle Problembereiche schnell identifizieren und alle entscheidenden Änderungen in Echtzeit vornehmen können, die ihren Betrieb drastisch verbessern. Im Bereich der Industrial Edge erfolgt die lokale Datenerfassung, die Echtzeit-Analyse und die Umwandlung von Verlaufsdaten in intelligente Informationen, die dann in der Cloud und im gesamten Unternehmen gemeinsam genutzt werden können. Dabei müssen jedoch die speziellen Anforderungen von Produktionsumgebungen an Latenz und Sicherheit, berücksichtigt werden.“

Zu den neu angekündigten Industrial-Edge-Programmen gehört die Erschließung neuer Geschäftsmodelle für Systemintegratoren:

Referenzdesigns, die führende Technologien integrieren, um den Designprozess zu vereinfachen

Schneider Electric stellt neue Referenzdesigns für industrielle Anwendungen vor, die gemeinsam mit AVEVA entwickelt wurden, darunter Lösungen von Lenovo und Stratus. Partner von Schneider Electric erhalten im Partnerportal Zugriff auf die Referenzdesigns. Diese sind im Local Edge Configurator von Schneider Electric verfügbar und können leicht an individuelle Kunden-Spezifikationen angepasst werden. Die neuen Entwürfe sind ein wichtiger Schlüsselfaktor für den Erfolg von vorkonfigurierten Industrial-Edge-Lösungen.

World Wide Technology stellt hierzu unter anderem fest, dass die Möglichkeit, Technologieplattformen und Geräte bereits vor der Auslieferung vorkonfigurieren zu können, die Einsatzgeschwindigkeit erhöht und die Kosten für die Technik vor Ort um 25-40 % senkt. Auch die Geschwindigkeit der Auftragsbearbeitung lässt sich so um 20 % erhöhen und die Wartungskosten werden um 7 % reduzieren.

Basierend auf den häufigsten Anwendungsfällen in der industriellen Automatisierung reduzieren die Referenzdesigns das Risiko und die Markteinführungszeit mit vollständig anpassbaren, vorintegrierten EcoStruxure Micro Data Center-Lösungen für jede beliebige Edge-Umgebung. Dank vollständig validierter, sicherer Lösungen, die nach exakt nach den von IT-Abteilungen geforderten Standards entwickelt wurden, können Systemintegratoren ihre Bereitstellungszeiten im Bereich der IT-Architektur reduzieren, und sich vermehrt auf die Bereiche Software und Solutions konzentrieren.

Neue Industrial-Edge-Trainingsreihe für Value-Add-Reseller

Edge-Computing ist ein aufkommender Trend für den industriellen Bereich, der eine neue Gelegenheit für Systemintegratoren darstellt, ihr Geschäftsmodell zu erweitern und ihre Rolle als Berater sowohl für die OT- als auch für die IT-Anforderungen zu etablieren. Die neue Trainingsreihe für Systemintegratoren beinhaltet digitale Schulungen über den Einsatz von EcoStruxure Micro Data Centern und EcoStruxure IT-Lösungen im Edge-Bereich. Das in 14 Sitzungen durchgeführte Entwicklungsprogramm konzentriert sich darauf, wie die vorkonfigurierten Referenzdesigns von IT-Lösungsanbietern genutzt werden können, um komplette IT/OT-Konvergenzlösungen für Endbenutzer bereitstellen zu können. Partner von Schneider Electric erhalten über das PRM-Portal Zugriff auf die neuen Inhalte.

Eine Industrial Edge Exchange Community zur Erweiterung der Geschäftsmöglichkeiten und zur Förderung der Zusammenarbeit

Die neue Industrial Edge Community, die innerhalb von Schneider Electric Exchange aufgebaut wurde, ermöglicht es Systemintegratoren, leicht nach Edge-zertifizierten IT-Lösungsanbietern zu suchen und mit diesen zusammenzuarbeiten. Die Industrial Edge Community soll neue Geschäfte erleichtern und sich professionell mit IT/OT-Projekten befassen. Die Exchange-Plattform bietet auch ein Tool, das Systemintegratoren aus der Partnerallianz mit Edge-zertifizierten IT-Channel-Partnern von Schneider Electric zusammenbringt.
Schneider Electric hat mehr als 1.000 branchenführende Alliance System Integrator Partner in 67 Ländern und mehr als 400 IT-Lösungsanbieter in seinem preisgekrönten Partnerprogramm weltweit, die bereits für die Entwicklung, Bereitstellung und den Service von Edge-Computing-Lösungen zertifiziert sind.

„Das umfangreiche Partner-Ökosystem von Schneider Electric ist sowohl bei IT- als auch bei OT-Systemen beispiellos, was es zu einem unübertroffenen Vorteil gegenüber der Konkurrenz macht", so Pankaj Sharma, Executive Vice President, Secure Power, Schneider Electric. „Kombiniert man die Stärke des Partner-Ökosystems mit unserem Fachwissen im Bereich Edge und der Breite unseres Angebots, ergibt das ein wirkungsvolles Dreiergespann für Systemintegratoren und Anbieter von IT-Lösungen.“

Die neuen Referenzdesigns für Industrial-Edge-Anwendungen sind in Kanada, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, Schweden, Großbritannien und den Vereinigten Staaten verfügbar, weitere Länder folgen. Systemintegratoren, die an einem Zugang zu den neuen Referenzdesigns, den Edge-Trainings und der Exchange Online-Community interessiert sind, können sich online über das Schneider Electric Partner Portal weiter zum Thema Industrial Edge informieren oder ihren lokalen Channel-Account-Manager kontaktieren.

download pictures

download documents

related topics for journalists:

Schneider Electric GmbH

Schneider Electric stellt offene Schnittstelle für EcoStruxure IT Expert zur Verfügung
Physical Infrastructure

Schneider Electric stellt offene Schnittstelle für EcoStruxure IT Expert zur Verfügung

Die offene SW-Schnittstelle unterstützt die Integration von EcoStruxure IT in weitere Plattformen

read on
Schneider Electric GmbH

Erweiterung des Connectivity Ecosystem und intelligente Lösungen für das moderne Heim in einer mehr und mehr digitalisierten Welt
Physical Infrastructure

Erweiterung des Connectivity Ecosystem und intelligente Lösungen für das moderne Heim in einer mehr und mehr digitalisierten Welt

Schneider Electric, Somfy und Danfoss begrüßen ASSA ABLOY, führend auf dem Gebiet der Türöffnung und Sicherheit im Connectivity Ecosystem für Haushalte und das Gastgewerbe

read on
Schneider Electric GmbH

Schneider Electric unterstützt das Hotel de Paris und das neue Luxusviertel One Monte-Carlo bei der Optimierung der Gebäudeenergieeffizienz
Physical Infrastructure

Schneider Electric unterstützt das Hotel de Paris und das neue Luxusviertel One Monte-Carlo bei der Optimierung der Gebäudeenergieeffizienz

Vernetzte Gebäude für besseres Energiemanagement und betriebliche Effizienz

read on
Viavi Solutions Deutschland GmbH

VIAVI stellt 3D-Geolokalisierung für 5G-Netze vor
Physical Infrastructure

VIAVI stellt 3D-Geolokalisierung für 5G-Netze vor

Erste patentierte 3D-Geolokalisierungslösung optimiert Performance und Erlebnisqualität von 5G-Netzen

read on